Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: [MfK] Mundane fabulous Knights - Eine Gilde für Guild Wars (2). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 16:25

Weihnacht 2015

FROHES FEST
»Maurus Ticius« hat folgendes Bild angehängt:
  • Weih.png
Rechtschreibfehler sind gewollt - nicht zufällig!
*07*

Don Silva

Anfänger

  • »Don Silva« ist männlich

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 3. Juni 2015

InGame-Nick: Don Silva

Wohnort: Krefeld, NRW

Beruf: IT

  • Private Nachricht senden
150

2

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 17:12

Ich wünsche euch allen schöne Feiertage und einen guten Rutsch!



Micha (Don Silva)

Sky29

Co-Leader

  • »Sky29« ist weiblich

Beiträge: 1 213

Registrierungsdatum: 23. April 2008

InGame-Nick: I Sky I, Kyra Wood, Ti Arai

Wohnort: Eschwege, Hessen

Beruf: Justizfachangestellte

Gilde: MfK

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 23:24

Liebe Mädchen kommen in den Himmel, böse Mädchen kommen überall hin *engel*

Saxxon

Meister

  • »Saxxon« ist männlich

Beiträge: 2 466

Registrierungsdatum: 24. November 2006

InGame-Nick: Saxxon Esprit

Wohnort: Saxxony

Beruf: Schrotter, Großer Kunsthandwerker und Marketender (Waffen, Schmuck u. v. m.)

Gilde: [MFK]

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 12:34

Euch allen ebenfalls eine lauschige Zeit mit Sippe und Freunden! ; )




Zitat

[Wiki/Weihnachtsbrauchtum]
Die Deutsche Weihnacht ist ein Synonym für die Sitten und Gebräuche (Traditionen) des christlichen Weihnachtsfestes der Menschen deutscher Muttersprache. So verbreitete sich der Weihnachtsbrauch im deutschen Sprachraum, zur Weihnachtszeit in Wohnungen, in Kirchen und Ortschaften einen mit Lichterketten, Kerzen, Glaskugeln, Lametta, Engeln oder anderen Figuren geschmückten Nadelbaum (bekannt als Weihnachtsbaum, Christbaum oder Tannenbaum) aufzustellen und mit Weihnachtsliedern zu besingen („Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, wie grün sind deine Blätter. …“) ab dem 19. Jahrhundert vom deutschen Land (deutscher Sprachraum) aus über die ganze Welt. Auch der vorweihnachtliche (Advent) Weihnachtsmarkt, der an vielen Orten abgehalten wird, gehört zu diesen Traditionen. In vielen Ländern der Welt gibt es Weihnachtsmärkte nach den Weihnachtstraditionen Deutschlands. [Wiki/Deutsche_Weihnacht]

Zitat

Weihnachten is the observance of what is commonly known in English as Christmas Day in the German-speaking countries like Germany, Austria and Switzerland. It is also widespread in countries with a German-speaking minority, such as Transylvania in Romania, South Tyrol in Italy, Eupen in Belgium, and various diasporas such as the German Brazilian and German American communities. Traditions of Weihnachten influenced Christmas and Advent culture throughout the world. [en.Wiki/Weihnachten]

Zitat

[Wiki/Weihnachtsmann]
Der heutige Weihnachtsmann geht vor allem auf die europäischen Volkslegenden um den heiligen Nikolaus zurück; er ist aber keinesfalls mit diesem gleichzusetzen. Nikolaus von Myra war ein Bischof im 4. Jahrhundert, um den sich zahlreiche Legenden ranken. Schon im Mittelalter wurden im Hinblick darauf Kinder am Gedenktag des hl. Nikolaus dem 6. Dezember bzw. oft schon am Vorabend beschenkt. Dieses Datum war früher auch der eigentliche Bescherungstag, der erst im Laufe der Reformation und infolge von deren Ablehnung der Heiligenverehrung in vielen Ländern auf den 24. bzw. 25. Dezember rückte (siehe auch Christkind). Großen Anteil an der Verbreitung des Weihnachtsmannes hatte der Schriftsteller August Heinrich Hoffmann von Fallersleben, der 1835 das Lied „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ schrieb.

Zitat

[Wiki/Knecht_Ruprecht]
Während der heilige Nikolaus insbesondere in protestantischen Gegenden im Laufe der Zeit vom Christkind oder Heiligen Christ verdrängt wurde, kam der Knecht Ruprecht meist ungeschoren davon. In einigen Gegenden agierte er sogar als alleinige Zwitterfigur, der beschenkte und strafte. In Sachsen wurde allgemein und wird vereinzelt die Bescherung und auch die Bestrafung der Kinder am Weihnachtstag durch den Ruprecht vorgenommen, der damit dem Weihnachtsmann vergleichbar ist.
Saxxon Esprit (Ing) — Magisches Gespür: 302%
Berufe: 500/ 400; Schreiber: 342 | Beherrschg.: 158 | Titel: 38 | Exotischer Jäger | Erleuchtet | Meister des Baus | Ex Machina
Trittbrettpfarrer (Wä) | Feindschmecker (N) | Apokalyptusbonbon (M) | Flanierraupe (W) | Sicherheizbeamter (E)
Schrätteli (Wg) | Tsching der Assa (D) | Keyser Söße (K) | War On Error (K)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Saxxon« (24. Dezember 2015, 12:43)


Xylion

Administrator

  • »Xylion« ist männlich

Beiträge: 4 416

Registrierungsdatum: 30. Juni 2005

InGame-Nick: Sir Xylion

Wohnort: Niebüll

Gilde: MfK

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 15:40

Frohe Weihnachten Euch allen *48*
Der kleine plappernde Kaplan klebt poppige peppige Pappplakate an die klappernde Kapellwand *lachen*

==============================


Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Thema bewerten